Krypto Betrug und wie man ihn vermeidet

Kryptowährungen waren in diesem Jahr die Anlageklasse mit der besten Wertentwicklung. Während Bitcoin um mehr als 100% gestiegen ist, sind die großen Aktienindizes um weniger als 20% gesprungen. Diese Rallye hat zu einer erneuten Begeisterung über Krypto bei Menschen aus aller Welt geführt. Krypto-bezogene Veranstaltungen sind ausverkauft und die Suche nach einem Schlüsselwort wie „Geld verdienen Krypto“ auf Google ist in die Höhe geschnellt.

Dieser Optimismus hat viele Analysten dazu veranlasst, vorherzusagen, dass die Bitcoin-Preisrallye gerade erst begonnen hat.Der bekannte Cybersecurity-Pionier John McAfee hat vorausgesagt, dass der Preis für einen Bitcoin im Jahr 2020 einen Million US-Dollar erreichen könnte. Aber McAfee hat bei früheren Gelegenheiten zugegeben, dass er gerne Publicity-Stunts durchzieht.

Es gibt jedoch auch viele Menschen Geld durch Crypto Scams verlieren. In diesem Artikel werden wir uns die Top 5 Kryptowährungsbetrügereien ansehen und wie Sie sie vermeiden können.

OneCoin Cryptocurrency Betrug

  • OneCoin-Betrug ist einer der größten Kryptowährungsbetrügereien der Geschichte.
  • Die Gründerin von OneCoin, Ruja Ignatova, verschwand 2017 zur gleichen Zeit, als ein geheimer US-Haftbefehl gegen sie beantragt wurde.
  • US-Staatsanwälte haben behauptet, dass das Schema weltweit etwa 4 Milliarden US-Dollar eingebracht hat.

Initial Coin Offerings (ICOs)

Initial Coin Offering Betrug

Ein Initial Coin Offering (ICO) ist eine Methode, die viele Blockchain-Unternehmen verwenden, um Geld zu beschaffen. Es wird erstellt, um zu spiegeln, was in Initial Public Offerings (IPOs oder Börsengänge) passiert. Im Gegensatz zu IPOs, sind ICOs unreguliert und weltweit. Außerdem müssen Unternehmen, die ICOs anbieten, keine Angaben zu ihren Einnahmen und Bilanzen machen. Die meisten von ihnen haben beides nicht.

In den letzten Jahren haben Investoren fast 10 Milliarden US-Dollar in ICOs gesteckt. Im Jahr 2017 sammelte Block.one mehr als 4 Milliarden US-Dollar von Investoren ein. Das ist ein Viertel von dem, was Alibaba bei seinem Börsengang im Jahr 2014 eingenommen hat. Telegram, die beliebte Messaging-App, sammelte mehr als 1,7 Milliarden US-Dollar in einem ICO ein.

Leider haben die meisten Menschen, die ihr Geld in einige dieser ICOs investiert haben, ihre Investition verloren. In der Tat war das Unternehmen hinter Block.one diese Woche gezwungen, sich mit der SEC (https://www.btc-echo.de/news/block-one-und-sec-einigen-sich-im-eos-streit-auf-vergleich-78446/) wegen der Durchführung unregulierter Wertpapierverkäufe zu vergleichen.

Der Grund, warum ICOs Betrug sind ist, dass der Prozess, einen zu starten, sehr einfach ist. Jeder kann die vielen ICO-Vorlagen verwenden, die online verfügbar sind, und die Leute täuschen. In der Tat sammelte ein Unternehmen namens Useless Coin im Jahr 2017 mehr als 54.000 US-Dollar von Investoren. Auf seiner Website hatte das Unternehmen den Investoren gesagt, dass es die Erlöse verwenden würde, um „Dinge zu kaufen.“

Um sich vor ICO-Betrug zu schützen, empfehlen wir, dass Sie sich einfach von ihnen fernhalten. Ignorieren Sie die auffälligen Webseiten, die gut aussehenden Leute im Team-Bereich und das gefälschte Produkt, das sie verkaufen.

Krypto Investmentfonds

Krypto Investmentfonds Betrug

In der traditionellen Finanzindustrie müssen Investmentmanager reguliert werden. wie in den Vereinigten Staaten von der SEC, muss jeder deutschen Fondsmanager von der BaFin beaufsichtigt werden. Diese Regulierung hilft, die Finanzindustrie sicher zu halten, indem sie schurkische Manager in Schach hält. Als globale Industrie scheint sich die Kryptowährung nicht an diese Regeln zu halten. Sie halten sich nicht an die Regeln, weil Kryptowährungen im Gegensatz zu Fiat-Währungen nicht von Finanzaufsichtsbehörden nachverfolgt werden können. Infolgedessen haben viele eine Menge Geld verloren, indem sie in zweifelhaften Geldmanagern investiert haben, die zweistellige Renditen versprechen.

Ein gutes Beispiel dafür war BitConnect, dem vorgeworfen wurde, ein Ponzi-Schema zu sein . Auf dem Höhepunkt wurde das Unternehmen mit mehr als 2,6 Milliarden US-Dollar bewertet. Den Anlegern wurden monatliche Renditen von 40% versprochen. Das bedeutete, dass frühe Investoren, die 1.000 US-Dollar investierten, erwarten konnten, in drei Jahren Millionäre zu sein. Das Unternehmen wurde im Jahr 2018 eingestellt.

Um sich zu schützen, halten Sie sich von Krypto-Geschäften fern, die zu gut klingen, um wahr zu sein. Vermeiden Sie auch Investitionen in ausländische Unternehmen, die nicht in den Zuständigkeitsbereich der US- oder Deutschen Regulierungsbehörden fallen.

Betrügerische Krypto-Börsen

Krypto Investmentfonds Betrug

Es gibt hunderte von Kryptowährungsbörsen in der Welt. Die Popularität dieser Börsen ist gestiegen, weil es so einfach ist, eine Börse zu starten. In der Tat ist es möglich, einen gut aussehenden Börsenplatz mit weniger als 1.000 US-Dollar zu starten. Anfang dieses Jahres wurde berichtet, dass ein kanadischer Krypto-Austausch stillgelegt wurde, nachdem der Gründer mit den Passwörtern gestorben war. Unterdessen wurden bei Krypto-Hacks Kryptowährungen im Wert von mehreren Milliarden Dollar gestohlen. Einige dieser Hacks wurden in Abstimmung mit Insidern durchgeführt.

Zum Beispiel hat die SEC 1Broker, eine auf Marshal-Island registrierte Börse, geschlossen. Die SEC und andere globale Aufsichtsbehörden haben viele andere Börsen und Brokerhäuser geschlossen.

Um sicher zu sein, empfehlen wir, dass Sie sich die Zeit nehmen, um über einen Börsenplatz zu recherchieren, bevor Sie Ihr Geld einzahlen. Außerdem empfehlen wir, dass Sie große US-basierte Börsen wie Coinbase und Kraken verwenden. Diese Börsen werden von glaubwürdigen Risikokapitalgebern unterstützt und werden von den Regulierungsbehörden genau überwacht. Oder werfen Sie einen Blick auf diese größeren europäischen, in Deutschland verfügbaren Börsen.

Es gibt zwei Arten von Bitcoin-Börsen – solche, die bereits gehackt wurden und solche, die es noch werden.

Lagern Sie Ihre Bitcoin nicht in einer Börse. Niemals. Bewahren Sie nur die Mittel auf, die Sie für den Handel verwenden wollen. Wenn Sie nicht die Kontrolle über die privaten Schlüssel für Ihre Bitcoin-Wallet haben, sind es nicht Ihre Bitcoin.

Phishing

Krypto Phishing-Betrug

Phishing ist eine weit verbreitete Art von Betrug. Es ist die gleiche Art von Betrug, die zur [Veröffentlichung von Tausenden]https://www.welt.de/politik/ausland/article160307048/Vertipper-in-der-IT-Abteilung-das-Glueck-russischer-Hacker.html) von E-Mails von John Podesta, amerikanischer Politikberater, während der Wahl 2016 führte.

Phishing funktioniert folgendermaßen: Sie erhalten eine E-Mail-Nachricht mit einem Link. Die E-Mail ist so gestaltet, dass sie wie die von populären Diensten wie Google und Amazon aussieht. Wenn Sie dem Link folgen, werden Sie möglicherweise aufgefordert, Ihr Passwort zu ändern oder weitere private Details anzugeben. Während Sie dies tun, beobachten die Betrüger Sie genau und stehlen Ihre Daten, die sie für Kryptowährungen verkaufen.

Um sicher zu sein, empfehlen wir, dass Sie es sich zweimal überlegen, bevor Sie auf einen Link klicken, den Sie in Ihrem E-Mail-Posteingang finden. Wenn die E-Mail von Google oder Amazon stammt, überprüfen Sie, ob sie tatsächlich von diesen Unternehmen stammt. Wir empfehlen außerdem, dass Sie Ihren Sicherheitsschlüssel niemals an jemanden weitergeben.

Cloud Mining Betrug

Cloud Mining Betrug

Bitcoin-Mining erfordert teure Hardware. Die billigste brandneue Mining-Maschine von [Bitmain] (https://www.bitmain.com/) kostet zum Beispiel mehr als 250 US-Dollar. Die fortschrittlichsten Miner werden für mehr als 10.000 US-Dollar verkauft. Da sich die meisten Leute diese Maschinen nicht leisten können, wenden sie sich an Cloud-Mining-Unternehmen. Sie zahlen diesen Unternehmen eine Abonnementgebühr im Austausch für Bitcoins.

Es gibt zwar einige echte Cloud-Mining-Firmen, aber viele, die es betreiben, tun es auf illegale Weise. Ein gutes Beispiel ist Hashflare, das 2018 eingestellt wurde. Insgesamt sollen die Kunden Millionen von Dollar verloren haben.

Wir empfehlen, dass Sie keine Cloud-Mining-Unternehmen verwenden. Wenn Sie müssen, empfehlen wir Ihnen, amerikanische Cloud-Mining-Unternehmen zu verwenden. Stellen Sie außerdem sicher, dass diese Unternehmen von einer glaubwürdigen Aufsichtsbehörde registriert und reguliert sind.

Schlussgedanke.

Betrügereien im Zusammenhang mit Kryptowährungen gingen 2018 zurück, als der Preis von Kryptowährungen im Keller war. Dieses Jahr sind die Betrügereien zurück, da der Preis von Kryptowährungen gestiegen ist. Traurigerweise verlieren die meisten Menschen eine Menge ihres hart verdienten Geldes durch diese Betrügereien. Wir empfehlen, dass Sie alle Maßnahmen ergreifen, um sich vor diesen Krypto-Betrügereien zu schützen.

Weiterlesen