Mit kleinen Geldbeträgen zu investieren ist sehr gut möglich. Es ist eine perfekte Möglichkeit, mit wenig Geld einfaches Geld zu verdienen.

 

Haben Sie auch den Eindruck, dass Investoren wohlhabende Menschen mit riesigen Geldbeträgen sind? Das ist nicht verrückt. Der wohl bekannteste Investor ist Warren Buffett, der auch einer der reichsten Menschen der Welt ist. Doch dieses Bild ist nicht gerechtfertigt. Weil es große Investitionsmöglichkeiten gibt, sowohl mit einem hohen Anfangsbetrag als auch mit einem niedrigen Anfangsbetrag. Schon mit kleinen Beträgen können Sie eine hohe Rendite erzielen.

Was ist die beste Art, mit kleinen Beträgen zu investieren?

  • Bitcoin ist sehr interessant, da es ein enormes Wachstumspotenzial (und ein hohes Risiko) hat, zum Beispiel über Bittr oder Revolut.
  • Bondora Go&Grow: 6,75% Jahreszins, direkt abnehmbar (für €1)
  • Unter Peaks können Sie Ihre Veränderung sehr einfach in Indexfonds investieren – obwohl die Kosten recht hoch sind.

Investitionen in kleinen Mengen: Seien Sie konsequent.

Sie können sowohl große als auch kleine Beträge investieren. Was ist ein so genannter „kleiner Investitionsbetrag“?

Für einige sind es 10 € pro Woche und für andere 125 € pro Woche. Dieser Betrag hängt von der Höhe des Geldes ab, das du jeden Monat übrig hast. Unabhängig davon, wie viel Geld Sie investieren können: Versuchen Sie es mal, wage den Schritt. Denn: Je früher Sie anfangen, desto mehr Gewinn können Sie generieren. Sie müssen nicht wöchentlich einen Betrag investieren, er kann auch monatlich sein. Es ist wichtig, regelmäßig und konsequent Geld für Investitionen bereitzustellen – und wegen dem Risiko, am besten Geld, das man nicht braucht.

 

Beharren in Konsistenz

Hier liegt die Grundidee hinter den Möglichkeiten, mit wenig Geld zu investieren: Du musst handeln. Viele Leute denken, dass es keinen Sinn macht, mit einer Investition von 5 Euro zu investieren, aber mit kleinen Geldbeträgen zu beginnen, könnte später tatsächlich Gewinne abwerfen. Und wenn, tue es dann auf diese Weise:

  1. Investiere konsequent;
  2. Investiere jeden Monat einen geringen Betrag, den Sie entbehren können;
  3. Gewinnen Sie etwas?
  4. Investiere diese Gewinne wieder.

Dann kann der geringe Betrag, mit dem Sie angefangen haben, nach 30 Jahren schön gewachsen sein. Ganz einfach, weil die Investition ständig getätigt wurde und jedes Jahr Gewinne erzielt wurden. Auf diese Weise wächst der gesamte investierte Betrag jedes Jahr weiter. Dieses Wachstum ist prozentual bedingt. Das prozentuale Wachstum ist konstant, so dass der absolute Gewinn jedes Jahr stark gestiegen ist.

Investitionen in Immobilien mit wenig Geld

Wie startet man in der Immobilienbranche? Direkt in Immobilien selbst zu investieren ist mit Kleingeld nicht möglich, aber Sie können es indirekt tun, indem Sie in REIT-Immobilienfonds investieren. Auch in P2P-Hypotheken, wie zum Beispiel über EstateGuru oder Mintos, können Sie ab 10 € in immobilienbesicherte Kredite investieren. Renditen von 10% oder mehr sind keine Ausnahme. Es besteht natürlich ein Risiko, aber mit den heutigen bizarr niedrigen Sparquoten sind diese Plattformen eine sehr gute Möglichkeit zu investieren.

Investitionen in Bitcoins

Für denjenigen, die nur Kleingeld zu investieren haben, ist die Investition kleiner Beträge in Bitcoins auch eine Möglichkeit, die bekannteste Kryptowährung. Sie können Bitcoins ganz einfach online kaufen.

Bitcoin ist eine sehr beliebte Investition und die Gewinne scheinen sehr hoch zu sein. Die Software für Bitcoin wurde 2009 von Satoshi Nakamoto entworfen, was übrigens ein Pseudonym ist. Die Blockchain-Software wird gewartet, da sie auf Tausenden von Computern weltweit installiert ist. Jeder kann zu Hause am Computer Bitcoins erstellen: „Bitcoin-mining“ (=Bitcoin-Bergbau).

Das System hat eine maximale Anzahl von Bitcoins von 21 Millionen. Je mehr Bitcoins erzeugt werden, desto höher ist der Preis der Münze. Die Coins werden in der Blockchain erstellt und verkauft. Es gibt also keine staatliche Kontrolle. Bitcoins werden nicht z.B. von der Deutschen Bank kontrolliert. Dies kann ein Risiko darstellen, wenn das gesamte System zusammenbricht. Dies ist das wichtigste Argument gegen eine Investition in Bitcoins.

Wie kauft man Bitcoins?

Der Kauf von Bitcoins ist sehr einfach. Zuerst einmal brauchst du eine Brieftasche. Dies ist eine digitale Brieftasche für Bitcoins. Eine Wallet kann unter blockchain.info angefordert werden. Einzelpersonen können an einem Bitcoin-Austausch teilnehmen. Hier können Sie Euro in Bitcoins umtauschen. An einer Bitcoin-Börse können Sie Bitcoins online kaufen.

Einige bekannte Plattformen, auf denen Bitcoins gekauft und gehandelt werden können, sind Binance, Kraken, Bitstamp, Paymium und die deutsche Bitcoin.de. Es gibt keine deutsche Regulierungsplattform, der diese Bitcoin-Unternehmen angeschlossen sind, aber das ist eine Frage der Selbstregulierung.

Seit 2019 ist Bittr eine sehr interessante Option, bei der Sie Bitcoin bereits ab 25 Euro über eine einzige Banktransaktion kaufen können, die Sie auch automatisch z.B. jeden Monat oder jede Woche planen können.

Für jede Transaktion gibt es einen prozentualen Abzug. Sie brauchen nicht einen ganzen Bitcoin zu kaufen (das würde kein Kleingeld mehr sein!), aber Sie können auch in einen Teil eines Bitcoins investieren.

Anfangen mit investieren in Bitcoins

Obwohl es Unsicherheit, Selbstregulierung und eine offene Abneigung gegen die Regierung und das AFM gibt, wird der Bitcoin-Markt zunehmend akzeptiert. Es gibt immer mehr Möglichkeiten, mit Bitcoin Produkte zu kaufen oder Rechnungen zu bezahlen. Auch bieten jetzt größere Investmentbanken die Möglichkeit, in Bitcoins zu investieren, wie BinckBank.

Die Investition in Bitcoin ist eine spannende Erfahrung. Sind Sie auf der Suche nach etwas neues? Gehen Sie gerne Risiken mit der Chance auf hohe Renditen ein? Vielleicht ist die Investition kleinerer Beträgen in Bitcoins etwas für Sie.